Pulverbeschichtung beim WheelWerk

Um eine Beschichtung bzw. Veredelung mit Pulverlack durchführen zu können, muss zunächst eine Vorbehandlung der gesamten Oberfläche der jeweiligen Aluminiumfelgen bzw. der kompletten Aluminiumfelge erfolgen. Vor jeder Bearbeitung wird grundlegend immer eine Rundlaufkontrolle durchgeführt. Nach einer gründlichen Vorbetrachtung wird in der Regel die Entfernung aller Rückstände, wie Lacke, alten Pulver Belägen oder sonstigen Beschichtungen, durch den Entlackungsprozess durchgeführt. Die Reinigung an sich und das Auftragen von mehreren Konversionsschichten dient zur besseren Abstimmung vom Untergrundlack und der späteren Pulverschicht.

Ist der Zyklus der Vorbehandlung abgeschlossen, wird die Aluminiumfelge klar gereinigt, getrocknet und die Beschichtung durch den Pulverlack kann beginnen.

Dabei wird mit einer speziellen Pulversprühpistole (für die Handbeschichtung), der elektrostatische Pulverlack auf den gewünschten Untergrund, der dabei unter eine schwache Spannung gesetzt sein muss, aufgebracht und bei einer Temperatur von 145 °C – 198 °C
in grossen Spezialindustrieöfen eingebrannt.

Kunden vom WheelWerk haben die erfreuliche Herausforderung zwischen einer glatten, glänzenden oder einer matten Strukturoberfläche zu wählen.

Ausserdem bieten wir unseren Kunden, durch das grosse Farbspektrum der RAL-Farbpalette die Möglichkeit, der Optik Ihrer Aluminiumfelgen, nach eigenen Vorstellungen aussuchen zu können.

© WheelWerk Schweiz Hombrechtikon ;-)